Kristina Stella

Kristina Stella. Foto: Marek Gronowski

Kristina Stella, Autorin und Bibliothekarin, geb. in Dresden, arbeitet und publiziert zu Brigitte Reimann und DDR-Schriftstellern in ihrem Umfeld.

Verfasserin einer mehrbändigen Brigitte-Reimann-Bibliografie (2014ff). Herausgeberin des Briefwechsels zwischen Brigitte Reimann und Siegfried Pitschmann (2013) und Mitherausgeberin des Briefwechsels zwischen Brigitte Reimann und Wolfgang Schreyer (2018).

Herausgeberin des zuvor unveröffentlichten Romans von Siegfried Pitschmann „Erziehung eines Helden“ (2015) und eines Bandes mit Erzählungen Siegfried Pitschmanns, „Erzählungen aus Schwarze Pumpe“ (2016). Herausgeberin eines Zeitschriften-Sonderhefts zu „Siegfried Pitschmann in Mühlhausen“ (2017).

Mitherausgeberin der "Neuen Rundschau" (Heft 4/2017) des S. Fischer Verlages mit Briefen von Reiner Kunze an Brigitte Reimann. Verfasserin des Essays "Der Brief als solcher würde sich geehrt fühlen" zu Reiner Kunze.

Beiträge in Fachzeitschriften und Tageszeitungen, mehrere Rundfunk- und Fernsehinterviews, Lesungen aus den herausgegebenen Werken.

Kristina Stella lebt mit ihrem Mann in Kronberg im Taunus.